Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
2016: Verein HBN e.V. ---> Klick
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick

kicker online: Fußball News

LIVE! Unterbrechung, Videobeweis, Elfer (Fri, 18 Aug 2017)
Traditionell eröffnet der Meister die neue Spielzeit: Der FC Bayern empfängt beim Auftakt zur 55. Saison in der Bundesliga Besuch aus Leverkusen. Dortmund gastiert am Samstag in Wolfsburg, Hoffenheim empfängt Bremen - und wie kommen die Pokalverlierer HSV und FCA im direkten Duell aus den Startlöchern? Vizemeister Leipzig ist am Abend auf Schalke gefordert, ehe am Sonntag Freiburg und Frankfurt die Klingen kreuzen. Der ewig junge Rheinschlager zwischen Gladbach und Köln beschließt den 1. Spieltag.
>> Mehr lesen

Inter: Ein Trainer-Star und viel Offensivqualität (Fri, 18 Aug 2017)
Inter Mailand läuft seit geraumer Zeit den Erfolgen der Vergangenheit hinterher. Seit dem Champions-League-Sieg von 2010 (2:0 gegen Bayern München) und der letzten Teilnahme an der Königsklasse im Folgejahr spielten die Lombarden - wenn überhaupt - im Konzert der renommierten Klubs nurmehr die zweite Geige. Dies soll sich in der kommenden Spielzeit ändern - und zwar aus einem einfachen Grund, der da Luciano Spalletti heißt.
>> Mehr lesen

Hoeneß: "Diesen Preis zahle ich als Verein nicht" (Fri, 18 Aug 2017)
Für eine klare Meinung ist Uli Hoeneß seit jeher bekannt - und so fand der Präsident des FC Bayern München am Freitagabend im Zuge des Bundesliga-Eröffnungsspiels deutliche Worte zu unterschiedlichen Themen. Allen voran zum Fall Ousmane Dembelé, dem streikenden Spieler von Borussia Dortmund.
>> Mehr lesen

LIVE!-Bilder: Kahn macht Selfies - Süle feiert Premiere (Fri, 18 Aug 2017)
Die 55. Bundesliga-Saison steht in den Startlöchern. Zum Auftakt trug der amtierende Meister Bayern München wie gewohnt ein Heimspiel aus - und zwar gegen Bayer Leverkusen. Wie's ausging und wie die anderen Paarungen (z.B. Hoffenheim vs. Bremen, Hertha vs. Aufsteiger Stuttgart oder Wolfsburg vs. Dortmund) ausgingen? Die Bilder zu den Spielen verraten es...
>> Mehr lesen

4:0, 4:0! Karlsruhe geht baden - Meppen souverän (Fri, 18 Aug 2017)
Nachdem am vergangenen Wochenende einige Mannschaften im DFB-Pokal randurften, steht nach der einwöchigen Pause der 5. Spieltag in Liga drei an. Los ging es am Freitag mit dem Duell zwischen der weiterhin ungeschlagenen Fortuna aus Köln (13 Punkte) und Absteiger Karlsruhe. Die Domstädter gewannen klar mit 4:0. Dasselbe Ergebnis gab es in Meppen.
>> Mehr lesen

Lenks Aue-Debüt gelingt - Lilien feiern im Regen (Fri, 18 Aug 2017)
Am Freitag fuhr Darmstadt gegen St. Pauli drei Punkte ein, die Lilien grüßen zumindest vorübergehend von oben. Beim Debüt von Aues Interimscoach Robin Lenk gab's einen Punkt in Braunschweig. Drei Partien folgen am Samstag: Setzt dabei Düsseldorf gegen Kaiserslautern seinen guten Start fort? Der Sonntag: Im Fokus stehen ein Topduell - Nürnberg empfängt Union - und ein bayerisches Derby zweier Fehlstarter, wenn Ingolstadt auf Regensburg trifft.
>> Mehr lesen

Bremen verlängert mit dem Hauptsponsor (Fri, 18 Aug 2017)
Die Partnerschaft zwischen dem SV Werder Bremen und "Wiesenhof" geht in die nächste Verlängerung. Die Norddeutschen können sich bis Juni 2020 auf die volle Unterstützung ihres Hauptsponsors verlassen. Das gaben der Konzern und die Geschäftsführung des SVW am Freitag bekannt.
>> Mehr lesen

Alle Transferchecks der Bundesliga im Überblick (Fri, 18 Aug 2017)
Die Bundesliga beginnt wieder, die Transferplanungen sind weitgehend abgeschlossen. Wie machen sich die Neuen bisher? Welche haben überrascht, welche enttäuscht? Und wie sind ihre Einsatzchancen zum Start? Wir haben alle Vereine und ihre Neuzugänge einem Check unterzogen.
>> Mehr lesen

Transfercheck Dortmund: Ungewohnte Rolle für Toprak (Fri, 18 Aug 2017)
Die Bundesliga beginnt wieder, die Transferplanungen sind weitgehend abgeschlossen. Wie machen sich die Neuen bisher? Welche haben überrascht, welche enttäuscht? Und wie sind ihre Einsatzchancen zum Start? Wir haben alle Neuzugänge einem Check unterzogen. Diesmal: Borussia Dortmund.
>> Mehr lesen

HSV: Der Dino und die schwarze Serie zum Start (Fri, 18 Aug 2017)
Der letzte Sieg in einem Bundesliga-Auftaktspiel liegt für den HSV schon sieben Jahre zurück. Hoffnung macht, dass es dem am Samstag wartenden Gegner FC Augsburg (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) noch schlechter erging.
>> Mehr lesen

Besonderheiten in Italiens Oberhaus (Fri, 18 Aug 2017)
In Italien steht die neue Saison vor der Tür - genauer gesagt die inzwischen 86. Spielzeit der Serie A. Als großer Favorit geht naturgemäß Juventus Turin ins Rennen, das zuletzt sechsmal in Folge den Scudetto errungen hat. Der kicker listet kurz vor dem Start anhand einiger interessanter Zahlen die Neuerungen und Besonderheiten im Land des Stiefels auf...
>> Mehr lesen

Streich und die doppelte Systemfrage (Fri, 18 Aug 2017)
Rückkehrer Marco Terrazzino, den der SC Freiburg Ende der vergangenen Woche von der TSG Hoffenheim verpflichtet hat, wird im ersten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 15.30 Uhr) auf jeden Fall im Kader stehen, vielleicht sogar von Anfang an spielen. Das verriet Trainer Christian Streich vor dem Bundesligaauftakt der Freiburger im heimischen Schwarzwald-Stadion. Bis auf die Langzeitverletzten stehen ihm alle Spieler zur Verfügung.
>> Mehr lesen

LIVE! Setzt Monaco Lyon und Paris unter Druck? (Fri, 18 Aug 2017)
Am Freitagabend (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) kann die AS Monaco mit einem Sieg beim FC Metz Olympique Lyon (Platz eins) und Paris St. Germain (zwei) unter Druck setzen. Außerdem will Besiktas Istanbul nach dem Auftaktsieg gegen Antalyaspor (2:0) bei Kasimpasa nachlegen.
>> Mehr lesen

TSG: Nagelsmanns große Baustellen (Fri, 18 Aug 2017)
In diese Saison startet die TSG Hoffenheim ohne offizielles Saisonziel. "Wir haben auf den offiziellen Teil verzichtet, ich wollte euch nicht noch mal verarschen", flachste Trainer Julian Nagelsmann vor der versammelten Journaille. Diesmal hatte der 30-Jährigen die Vorgaben der Mannschaft überlassen, diese internen Zielsetzungen, "waren zufriedenstellend", Nagelsmann musste nicht nachkorrigieren.
>> Mehr lesen

Boateng: "Ich habe Kovac als Vorbild gesehen" (Fri, 18 Aug 2017)
Plötzlich ging es ganz schnell mit der Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng: Am Freitagvormittag der Medizincheck, am Mittag die Unterschrift unter einen Dreijahresvertrag und am Nachmittag die offizielle Vorstellung im Bauch der Arena. Boateng sprach über sein Vorbild Niko Kovac, weshalb er schon eine erste Einladung zum Essen aussprechen musste und über einen möglichen Kaltstart in Freiburg.
>> Mehr lesen

Inzaghi und die bewährte Qualität in Rom (Fri, 18 Aug 2017)
Lazio Rom könnte in Italien die Überraschung sein. Die Biancocelesti hat niemand so richtig auf der Rechnung, wohl auch weil die Römer im Gegensatz zu den 90er Jahren auf dem Transfermarkt mittlerweile kleine Brötchen backen. Das ist aber längst kein Grund, um nicht nach den Sternen zu greifen.
>> Mehr lesen

Transfercheck Wolfsburg: Camacho ist der "Aggressive Leader" (Fri, 18 Aug 2017)
Die Bundesliga beginnt wieder, die Transferplanungen sind weitgehend abgeschlossen. Wie machen sich die Neuen bisher? Welche haben überrascht, welche enttäuscht? Und wie sind ihre Einsatzchancen zum Start? Wir haben alle Neuzugänge einem Check unterzogen. Diesmal: VfL Wolfsburg.
>> Mehr lesen

Möhlmann erwartet den "bisher schwersten Gegner" (Fri, 18 Aug 2017)
Preußen Münster bekommt es am Samstag (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) mit dem 1. FC Magdeburg zu tun. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann hatte zuletzt gegen den FCM nichts zu bestellen. Dennoch will der Coach nicht von einem Angstgegner reden.
>> Mehr lesen

Kölns Heintz vor dem Derby: "Viel mehr geht ja nicht" (Fri, 18 Aug 2017)
Es ist eine Mischung aus Anspannung, Unsicherheit und Vorfreude, die den 1. FC Köln in diesen Tagen vor dem Start in die Saison umgibt. Und es ist kein lockerer Aufgalopp, die Spielzeit startet direkt mit einem Höhepunkt: "Viel mehr geht ja nicht", sagt Abwehrspieler Dominique Heintz, "aber wir freuen uns jetzt auf ein schönes Derby." Coach Peter Stöger sieht es ähnlich.
>> Mehr lesen

Hildesheim holt Kilic und Staron (Fri, 18 Aug 2017)
Der VfV 06 Hildesheim hat auf den Fehlstart mit Null Punkten und null Toren nach drei Spieltagen in der Regionalliga Nord reagiert und zwei neue Spieler verpflichtet.
>> Mehr lesen

Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

2,6 Millionen+

Am 22. und 23. Juli 2017 wurde mit einem großen Sonderfahrtprogramm das 90-jährige Bestehen der Hafenbahn gefeiert. Zahlreiche Zugkreuzungen zwischen dem Vereinstriebwagen und dem historischen Dampfzug gab es an der Useriner Straße zu beobachten.

Der Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V.
Zu Beginn des Jahres 2000 reifte bei einigen Eisenbahnenthusiasten aus Neustrelitz der Gedanke, zum weiteren Betrieb der Hafenbahn einen Verein zu gründen. Die notwendige Anzahl von Gründungsmitgliedern war schnell zusammen: am 20.02.2000 fand in der Inselgaststätte „Helgoland“ – also in unmittelbarer Nähe zu den Gleisen der Hafenbahn – die Gründungsversammlung statt. Das Interesse am neuen Verein war groß – der Mitgliederbestand startete sofort mit 15 Eisenbahnfreunden. In der Satzung wurde die Traditionspflege und die Förderung der Hafenbahn als Zweck des Vereins festgeschrieben. Mit der Verwirklichung dieses Ziels startete der Verein sofort „von 0 auf 100“:
08.04.2000    Erste Begleitung einer Sonderfahrt auf der Hafenbahn (Verein Lübecker Verkehrsfreunde VLV: Fahrt Lübeck – Feldberg – „Helgoland“ – Lübeck mit Dampflok 52 8029 von „Hei Na Ganzlin“ Röbel/Müritz)
11.04.2000     Eintragung des Vereins mit dem Namen „Hafenbahn Neustrelitz (HBN)“ in das Vereinsregister beim Amtsgericht Neustrelitz
16.04.2000     Erste eigenständig organisierte Sonderfahrt anlässlich des Stadtfestes „Osterfrühling 2000“ (6 Pendelfahrten mit VT 772 110 – gleichzeitig Besuch eines Fotogüterzuges mit 52 8029 im Rahmen des Plandampfes „Prignitz“)
08.06.2000     Aufnahme der Verhandlungen mit der DB Netz AG zur Übernahme der Strecke durch den Verein
Juni 2000         Kontaktaufnahme zum DB-Museum zwecks Erwerb des in Neustrelitz   abgestellten VT 772 001 + 972 601

2002              Kauf der Strecke durch den Verein; Eröffnung des sanierten Stadthafens

2003              Anmietung des Museumstriebwagens 172 001 / 601 von DG Museum Nürnberg

2007 bis         Gütertarifstelle der DB Cargo an der Useriner Straße (ehemalige 

2009              Baustoffversorgung)

2010              Neubaugleis in der Useriner Straße (Stadt) 

Dezember 2012 Erstmals "Planverkehr mit Reisezügen" auf der Hafenbahn. Wegen Brückenbauarbeiten fahren die Reisezüge von Mirow bis zum Haltepunkt Schlossgarten.

(ähnliche Aktionen auch im März 2013 und September 2015)

2016              Umschlag von 40.500 t Güter (38.500 / 2.000 t Splitte / Holz) auf der Ladestraße der Hafenbahn (Deutsche Asphalt).

2017              Kauf des Ringlokschuppens (ehemaliges Bahnbetriebswerk Neustrelitz) durch den Verein HBN.

Foto Cords: 52 8029 beim Rangieren mit dem VLV-Sonderzug am 08.04.2000 aus einer ungewöhnlichen Perspektive

Die Verhandlungen mit der DB Netz AG waren von Erfolg gekrönt: Seit dem 01.02.2001 ist die HBN im Besitz der Bahnanlagen der Hafenbahn Neustrelitz ab km 1,2  bis km 4,6 in der Zierker Nebenstraße. Die „Erlaubnis zur Aufnahme des Betriebes“ wurde der HBN am 11.05.2001 durch den Landesbevollmächtigten für Bahnaufsicht erteilt. Damit ist der Hafenbahnverein  in der Lage, das Betriebsgeschehen auf dem Gleis selbst zu organisieren und zu bestimmen. Auch die Verantwortung für die betriebs- und verkehrssichere Erhaltung der Bahnanlagen wird jetzt durch die HBN wahrgenommen.

Foto Brechler: 52 8029 vor dem größten noch unsanierten Hafenspeicher am 21.12.2000

Bahnhof Neustrelitz Süd, 21.12.2000
Am 28.05.2000 fuhren die letzten Regionalbahnen der OME zwischen Neustrelitz Süd und Feldberg – das Land Mecklenburg-Vorpommern hat die Züge nicht mehr bestellt. Nach zwei Sonderfahrten am 05.08.2000 durch die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) sowie am 02.09.2000 durch die OME – im Auftrag der HBN – wurde als „krönender Abschluss“ am 21.12.2000 das 90-jährige Jubiläum der Strecke Thurow – Feldberg und damit der durchgehenden Verbindung zwischen Neustrelitz und Feldberg gefeiert. Im Auftrag der OME und organisatorisch unterstützt durch den Hafenbahnverein befuhren insgesamt 3 Triebwagenpaare des OME-Talent sowie 2 dampfokbespannte Zugpaare (52 8029 mit DR-Reko- und historischen Eilzugwagen des „Eisenbahnkuriers“) die Strecke.
Bei strahlendem Winterwetter – nur der Schnee fehlte – wurden auf der landschaftlich reizvollen Strecke die Schienen noch einmal blank gefahren. Neben den anspruchsvollen Fahrzeugen sorgten einige betriebliche Besonderheiten für ein interessantes Fahrtprogramm. So gab es Zugkreuzungen zwischen OME-Talent und Dampzug in Dolgen und an der Awanst (Ausweichanschlussstelle) Hafen; je eines der o.g. Zugpaare fuhren bis Neustrelitz Schlossgarten. Am Hafenbecken sorgte eine V60 der PEG für die notwendigen Rangiermanöver zum Umsetzen der Dampflok.
Der letzte Dampfzug von Feldberg fuhr dann über die Weichenverbindung zwischen Südbahnhof und der Hauptbahn aus, um ohne Umsetzen die Rückfahrt des Zuges nach Berlin direkt in Richtung Strelitz-Alt zu ermöglichen. Die Ausfahrt erfolgte aus Gleis 3 mit Form-Signalbedienung Hp2. Möglich war dies, da zu diesem Zeitpunkt noch das südliche Verbindungsgleis zum Hbf mit der Weiche 6 (Bedienung vom Stellwerk W1 Hbf) existierte. Diese Verbindung wurde damals planmässig nur beim Umsetzen von Triebfahrzeugen benutzt. Zugfahrten Richtung Wesenberg erfolgten ohne Streckenblock. Der Fahrdienstleiter vom Stellwerk „Nz“ konnte in diesem Fall nach Absprache mit dem Fdl B2 vom Hbf und dem Erhalt der blockmechanischen Schlüssel-Freigabe (Stellwerk W1) die Ausfahrt mit Hauptsignalbedienung durchführen.
Das allerletzte Zugpaar war DNR 80206/7 zwischen Neustrelitz Süd und Feldberg und zurück, das eine Handvoll von Eisenbahnfreunden nutzte. Unmittelbar nach diesem ereignisreichen Tag wurde am 22.12.2000 die Strecke nach Feldberg dauerhaft stillgelegt.
Durch die Streckenstillegung ist es auf dem Neustrelitzer Südbahnhof danach noch stiller geworden. Es verblieben nur noch die zweistündigen RB nach Mirow, die Cargo-Bedienungen zum Hafen und in Richtung Mirow und Zirtow sowie die Rangierfahrten zur Ladestraße am Gleis 8 (über das Gleis 1 und den Ostkopf am ehem. Stellwerk „No“). Neben dem Gleis 1 wurde nur noch Gleis 2 am Mittelbahnsteig durch die Mirower Züge genutzt. Auch dies ist nun schon lange Geschichte. Ab dem Jahre 2003 mit der Inbetriebnahme des ESTW erfolgen die Zugfahrten Richtung Mirow und dem Hafen vom Hauptbahnhof über eine neue Gleisverbindung.

Quelle: Hafenbahn-Express, Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. (HBN), 
3. Auflage, 05/2001
Autoren: Frank Brechler, Gerhard Kort ; Alle Rechte bei: Frank Brechler

Noch reger Betrieb herrschte im Mai des Jahres 1996 auf dem Neustrelitzer Südbahnhof. Eine Sonderfahrt des Röbeler Eisenbahnvereins "Hei Na Ganzlin" mit der 52 8029-2 vermittelte etwas den Hauch vergangener Reichsbahn-Tage. 

Der Gleisplan von Neustrelitz Süd um die Wendezeit. Nach der Aufgabe der Bedienung von Güterboden (1992) sowie zahlreicher Anschlüsse im Wagenwerk (Bww) erfolgte bis Dezember 1994 der erste Rückbau bzw. die Sperrung zahlreicher Gleise und Weichenverbindungen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.