Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
2016: Verein HBN e.V. ---> Klick
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick

kicker online: Fußball News

Heynckes: "Das ist etwas, was wir abstellen müssen" (Wed, 18 Oct 2017)
So sahen die Beteiligten die Spiele...
>> Mehr lesen

Stöger: "Wir werden nicht experimentieren" (Wed, 18 Oct 2017)
Der erste Sieg in der Europa League soll her: Für das Auswärtsspiel bei BATE Baryssau am Donnerstagabend (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) hat sich der 1. FC Köln viel vorgenommen. Cheftrainer Peter Stöger schloss am Mittwoch Veränderungen in seiner Startelf nicht aus. Zudem machte der Österreicher deutlich, sich Chancen gegen den weißrussischen Gegner auszurechnen.
>> Mehr lesen

"Die ersten Schritte" des FC Bayern (Wed, 18 Oct 2017)
Dem 5:0 in der Bundesliga gegen Freiburg folgte ein 3:0 gegen Celtic Glasgow in der Champions League: Der FC Bayern ist zurück in der Spur. Die Botschaft der zweiten 90 Minuten unter Rückkehrer Jupp Heynckes war diese: Die Selbstverständlichkeit ist zurück - allerdings gab es Anlass, dies einzuschränken.
>> Mehr lesen

FCB siegt bei Heynckes' CL-Rückkehr souverän (Wed, 18 Oct 2017)
Der FC Bayern feierte bei Jupp Heynckes' Rückkehr auf die internationale Bühne einen klaren Sieg gegen Celtic Glasgow, im Parallelspiel der Gruppe B hielt sich Tabellenführer PSG in Anderlecht schadlos. Auch Barcelona wurde gegen Olympiakos seiner Favoritenrolle gerecht, Vorjahressieger Juventus siegte mit Mühe gegen Sporting. Einen wilden Schlagabtausch lieferten sich der FC Chelsea und die Roma.
>> Mehr lesen

Origi: "Mein Lieblingswort ist 'Tor'" (Wed, 18 Oct 2017)
Stürmerblut fließt in seinen Adern. Wenn er auf dem Platz stehe, werde er vom Tor förmlich angezogen, sagt Divock Origi. Vorerst bis Saisonende ist der Belgier vom FC Liverpool ausgeliehen. In dieser Zeit will er in Wolfsburg möglichst viel erreichen.
>> Mehr lesen

Schulterverletzung: Donis fehlt VfB wochenlang (Wed, 18 Oct 2017)
Bittere Nachricht für den VfB Stuttgart: Anastasios Donis hat im Training am Mittwochnachmittag eine Schultereckgelenksprengung erlitten. Wie der VfB bekanntgab, fällt der Offensivspieler fünf bis sechs Wochen aus.
>> Mehr lesen

Bilder: Hummels per Kopf - Dzeko im zehnten Anlauf (Wed, 18 Oct 2017)
Die Bilder zu den Spielen...
>> Mehr lesen

Nagelsmann: "Müssen ist erdrückend" (Wed, 18 Oct 2017)
Julian Nagelsmann ist bekannt für seine taktischen Rochaden. Wenn sich der Coach der TSG Hoffenheim am Donnerstag so einfallsreich zeigt, wie die Organisatoren aus dem Klub, dann sollte es gegen Istanbul Basaksehir FK endlich mit dem ersten Sieg in der Europa League klappen.
>> Mehr lesen

Baum lobt Richter: "Er hat sich das erarbeitet" (Wed, 18 Oct 2017)
Der nächste, bitte: Mit Marco Richter gab ein weiteres Eigengewächs des FC Augsburg am Wochenende sein Bundesligadebüt. Der 19-Jährige hatte in der vergangenen Saison einen Torrekord in der Regionalliga Bayern aufgestellt - nun will er sich auch bei den Profis durchsetzen.
>> Mehr lesen

Geis: "Es war ein super Gefühl, aber..." (Wed, 18 Oct 2017)
Zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere gehörte Johannes Geis bei einem Champions-League-Spiel am Dienstag zum Kader. Mitspielen durfte der an den FC Sevilla ausgeliehene Mittelfeldstratege des FC Schalke gegen Spartak Moskau zwar nicht, getrübt wurde seine Laune aber vorwiegend vom Ergebnis (1:5). Gegenüber dem kicker sprach Geis von einem "super Gefühl", aber es wäre "noch schöner gewesen, wenn wir gewonnen hätten".
>> Mehr lesen

WM-Viertelfinale: Brasilien ist der DFB-Gegner (Wed, 18 Oct 2017)
Im letzten Achtelfinale der U-17-Weltmeisterschaft in Indien wird der Gegner der deutschen Mannschaft in der Runde der letzten Acht gesucht: Setzen die Brasilianer um Torjäger Lincoln ihren Lauf fort? Oder überrascht das Team aus Honduras den Favoriten?
>> Mehr lesen

Hertha in der Ukraine unter Druck - Ibisevic nur Joker (Wed, 18 Oct 2017)
Mit nur einem Zähler aus zwei Partien droht Hertha BSC wie auch den punktlosen Köln und Hoffenheim das frühe Aus in der Europa League. Kapitän Vedad Ibisevic wird gegen Sorja Luhansk in Lwiw nicht in der Anfangsformation stehen.
>> Mehr lesen

Bayern-Nachwuchs schenkt Celtic sechs Tore ein (Wed, 18 Oct 2017)
3. Spieltag der Youth League, dem Junioren-Pendant zur Champions League: Auch für den Nachwuchs des FC Bayern München wurde die Partie gegen Celtic Glasgow zu einem Wegweiser-Spiel. Die Münchner empfingen die Schotten mit einem Punkt Vorsprung - und fuhren ein 6:2 ein. Das Ergebnis fiel letzten Endes zu hoch aus, doch sei's drum. Fortan hat der Nachwuchs des FCB sieben Punkte auf dem Konto.
>> Mehr lesen

DFB belohnt Steinhaus mit zweitem Bundesliga-Einsatz (Wed, 18 Oct 2017)
Mit großer Spannung hatte ganz Fußball-Deutschland die erste Bundesliga-Partie unter der Leitung einer Frau erwartet: Am 3. Spieltag dieser Saison war es soweit, Bibiana Steinhaus trug sich beim Spiel Hertha BSC gegen Werder Bremen (1:1) in die Geschichtsbücher ein. Die 38-Jährige lieferte ein unaufgeregtes Debüt ab (kicker-Note 3,5) - das belohnt der DFB mit dem nächsten Einsatz.
>> Mehr lesen

"Wir konnten so manchem Kritiker den Mund stopfen" (Wed, 18 Oct 2017)
Ob als Stürmer, Achter oder Sechser - Kevin-Prince Boateng ist es in Windeseile gelungen, sich zu einem bedeutenden Stammspieler aufzuschwingen, der aus der ersten Elf kaum noch wegzudenken ist. Vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund stellte er sich am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz den Fragen der Medien und sprach über...
>> Mehr lesen

Plattes Planspiele für Düsseldorf (Wed, 18 Oct 2017)
Obwohl Darmstadts Partie gegen den 1. FC Nürnberg mit einer Enttäuschung endete (3:4), ist Felix Platte zuversichtlich für die bevorstehende Aufgabe in Düsseldorf. Ob Tobias Kempe und Sandro Sirigu mitreisen, entscheidet sich am Donnerstag.
>> Mehr lesen

Risse: "Torschütze des Jahres 2016" hofft auf 2017 (Wed, 18 Oct 2017)
Es sind die kleinen Fortschritte, an denen sie sich beim 1. FC Köln erfreuen, auch und vor allen Dingen deshalb, weil die großen Verbesserungen bislang ausgeblieben sind. Umso positiver wird in diesen Tagen die Nachricht aufgenommen, dass Marcel Risse nach seiner Meniskus-Operation wieder ins Training eingestiegen ist.
>> Mehr lesen

Funkel: "Darmstadt wird uns alles abverlangen" (Wed, 18 Oct 2017)
Fortuna Düsseldorf grüßt auch vor dem 11. Spieltag weiterhin von oben und hat auf den schärfsten Verfolger Kiel noch immer ein Drei-Punkte-Polster. Am Freitag kommt nun mit Darmstadt 98 ein harter Brocken in die Esprit-Arena, vier Tage später muss die Fortuna im DFB-Pokal das Niederrheinderby mit Borussia Mönchengladbach bestreiten. Trainer Friedhelm Funkel kündigt vor den schwierigen Aufgaben an: "Bei uns wird niemand geschont."
>> Mehr lesen

Herrlich: "Das ist schon ein richtungsweisendes Spiel" (Wed, 18 Oct 2017)
Fünf Punkte und sieben Tabellenplätze trennen derzeit Bayer 04 von der fünftplatzierten Borussia aus Mönchengladbach. Im direkten Duell am Samstag geht es für die Werkself darum, den Anschluss zu den anderen Europapokal-Aspiranten vorerst nicht komplett zu verlieren.
>> Mehr lesen

Stammplatz bedroht: Was Füllkrug nun Mut macht (Wed, 18 Oct 2017)
Ein Knackpunkt in Hannover ist die Treffsicherheit des Aufsteigers. Niclas Füllkrug konnte das Manko bislang nicht beheben. Nun gerät sein Platz im Team in Gefahr - ausgerechnet gegen Augsburg.
>> Mehr lesen

Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

2,7 Millionen+

Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
Am 22. und 23. Juli 2017 wurde mit einem großen Sonderfahrtprogramm das 90-jährige Bestehen der Hafenbahn gefeiert. Zahlreiche Zugkreuzungen zwischen dem Vereinstriebwagen und dem historischen Dampfzug gab es an der Useriner Straße zu beobachten.

Der Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V.
Zu Beginn des Jahres 2000 reifte bei einigen Eisenbahnenthusiasten aus Neustrelitz der Gedanke, zum weiteren Betrieb der Hafenbahn einen Verein zu gründen. Die notwendige Anzahl von Gründungsmitgliedern war schnell zusammen: am 20.02.2000 fand in der Inselgaststätte „Helgoland“ – also in unmittelbarer Nähe zu den Gleisen der Hafenbahn – die Gründungsversammlung statt. Das Interesse am neuen Verein war groß – der Mitgliederbestand startete sofort mit 15 Eisenbahnfreunden. In der Satzung wurde die Traditionspflege und die Förderung der Hafenbahn als Zweck des Vereins festgeschrieben. Mit der Verwirklichung dieses Ziels startete der Verein sofort „von 0 auf 100“:
08.04.2000    Erste Begleitung einer Sonderfahrt auf der Hafenbahn (Verein Lübecker Verkehrsfreunde VLV: Fahrt Lübeck – Feldberg – „Helgoland“ – Lübeck mit Dampflok 52 8029 von „Hei Na Ganzlin“ Röbel/Müritz)
11.04.2000     Eintragung des Vereins mit dem Namen „Hafenbahn Neustrelitz (HBN)“ in das Vereinsregister beim Amtsgericht Neustrelitz
16.04.2000     Erste eigenständig organisierte Sonderfahrt anlässlich des Stadtfestes „Osterfrühling 2000“ (6 Pendelfahrten mit VT 772 110 – gleichzeitig Besuch eines Fotogüterzuges mit 52 8029 im Rahmen des Plandampfes „Prignitz“)
08.06.2000     Aufnahme der Verhandlungen mit der DB Netz AG zur Übernahme der Strecke durch den Verein
Juni 2000         Kontaktaufnahme zum DB-Museum zwecks Erwerb des in Neustrelitz   abgestellten VT 772 001 + 972 601

2002              Kauf der Strecke durch den Verein; Eröffnung des sanierten Stadthafens

2003              Anmietung des Museumstriebwagens 172 001 / 601 von DG Museum Nürnberg

2007 bis         Gütertarifstelle der DB Cargo an der Useriner Straße (ehemalige 

2009              Baustoffversorgung)

2010              Neubaugleis in der Useriner Straße (Stadt) 

Dezember 2012 Erstmals "Planverkehr mit Reisezügen" auf der Hafenbahn. Wegen Brückenbauarbeiten fahren die Reisezüge von Mirow bis zum Haltepunkt Schlossgarten.

(ähnliche Aktionen auch im März 2013 und September 2015)

2016              Umschlag von 40.500 t Güter (38.500 / 2.000 t Splitte / Holz) auf der Ladestraße der Hafenbahn (Deutsche Asphalt).

2017              Kauf des Ringlokschuppens (ehemaliges Bahnbetriebswerk Neustrelitz) durch den Verein HBN.

Foto Cords: 52 8029 beim Rangieren mit dem VLV-Sonderzug am 08.04.2000 aus einer ungewöhnlichen Perspektive

Die Verhandlungen mit der DB Netz AG waren von Erfolg gekrönt: Seit dem 01.02.2001 ist die HBN im Besitz der Bahnanlagen der Hafenbahn Neustrelitz ab km 1,2  bis km 4,6 in der Zierker Nebenstraße. Die „Erlaubnis zur Aufnahme des Betriebes“ wurde der HBN am 11.05.2001 durch den Landesbevollmächtigten für Bahnaufsicht erteilt. Damit ist der Hafenbahnverein  in der Lage, das Betriebsgeschehen auf dem Gleis selbst zu organisieren und zu bestimmen. Auch die Verantwortung für die betriebs- und verkehrssichere Erhaltung der Bahnanlagen wird jetzt durch die HBN wahrgenommen.

Foto Brechler: 52 8029 vor dem größten noch unsanierten Hafenspeicher am 21.12.2000

Bahnhof Neustrelitz Süd, 21.12.2000
Am 28.05.2000 fuhren die letzten Regionalbahnen der OME zwischen Neustrelitz Süd und Feldberg – das Land Mecklenburg-Vorpommern hat die Züge nicht mehr bestellt. Nach zwei Sonderfahrten am 05.08.2000 durch die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) sowie am 02.09.2000 durch die OME – im Auftrag der HBN – wurde als „krönender Abschluss“ am 21.12.2000 das 90-jährige Jubiläum der Strecke Thurow – Feldberg und damit der durchgehenden Verbindung zwischen Neustrelitz und Feldberg gefeiert. Im Auftrag der OME und organisatorisch unterstützt durch den Hafenbahnverein befuhren insgesamt 3 Triebwagenpaare des OME-Talent sowie 2 dampfokbespannte Zugpaare (52 8029 mit DR-Reko- und historischen Eilzugwagen des „Eisenbahnkuriers“) die Strecke.
Bei strahlendem Winterwetter – nur der Schnee fehlte – wurden auf der landschaftlich reizvollen Strecke die Schienen noch einmal blank gefahren. Neben den anspruchsvollen Fahrzeugen sorgten einige betriebliche Besonderheiten für ein interessantes Fahrtprogramm. So gab es Zugkreuzungen zwischen OME-Talent und Dampzug in Dolgen und an der Awanst (Ausweichanschlussstelle) Hafen; je eines der o.g. Zugpaare fuhren bis Neustrelitz Schlossgarten. Am Hafenbecken sorgte eine V60 der PEG für die notwendigen Rangiermanöver zum Umsetzen der Dampflok.
Der letzte Dampfzug von Feldberg fuhr dann über die Weichenverbindung zwischen Südbahnhof und der Hauptbahn aus, um ohne Umsetzen die Rückfahrt des Zuges nach Berlin direkt in Richtung Strelitz-Alt zu ermöglichen. Die Ausfahrt erfolgte aus Gleis 3 mit Form-Signalbedienung Hp2. Möglich war dies, da zu diesem Zeitpunkt noch das südliche Verbindungsgleis zum Hbf mit der Weiche 6 (Bedienung vom Stellwerk W1 Hbf) existierte. Diese Verbindung wurde damals planmässig nur beim Umsetzen von Triebfahrzeugen benutzt. Zugfahrten Richtung Wesenberg erfolgten ohne Streckenblock. Der Fahrdienstleiter vom Stellwerk „Nz“ konnte in diesem Fall nach Absprache mit dem Fdl B2 vom Hbf und dem Erhalt der blockmechanischen Schlüssel-Freigabe (Stellwerk W1) die Ausfahrt mit Hauptsignalbedienung durchführen.
Das allerletzte Zugpaar war DNR 80206/7 zwischen Neustrelitz Süd und Feldberg und zurück, das eine Handvoll von Eisenbahnfreunden nutzte. Unmittelbar nach diesem ereignisreichen Tag wurde am 22.12.2000 die Strecke nach Feldberg dauerhaft stillgelegt.
Durch die Streckenstillegung ist es auf dem Neustrelitzer Südbahnhof danach noch stiller geworden. Es verblieben nur noch die zweistündigen RB nach Mirow, die Cargo-Bedienungen zum Hafen und in Richtung Mirow und Zirtow sowie die Rangierfahrten zur Ladestraße am Gleis 8 (über das Gleis 1 und den Ostkopf am ehem. Stellwerk „No“). Neben dem Gleis 1 wurde nur noch Gleis 2 am Mittelbahnsteig durch die Mirower Züge genutzt. Auch dies ist nun schon lange Geschichte. Ab dem Jahre 2003 mit der Inbetriebnahme des ESTW erfolgen die Zugfahrten Richtung Mirow und dem Hafen vom Hauptbahnhof über eine neue Gleisverbindung.

Quelle: Hafenbahn-Express, Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. (HBN), 
3. Auflage, 05/2001
Autoren: Frank Brechler, Gerhard Kort ; Alle Rechte bei: Frank Brechler

Noch reger Betrieb herrschte im Mai des Jahres 1996 auf dem Neustrelitzer Südbahnhof. Eine Sonderfahrt des Röbeler Eisenbahnvereins "Hei Na Ganzlin" mit der 52 8029-2 vermittelte etwas den Hauch vergangener Reichsbahn-Tage. 

Der Gleisplan von Neustrelitz Süd um die Wendezeit. Nach der Aufgabe der Bedienung von Güterboden (1992) sowie zahlreicher Anschlüsse im Wagenwerk (Bww) erfolgte bis Dezember 1994 der erste Rückbau bzw. die Sperrung zahlreicher Gleise und Weichenverbindungen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.