Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
2016: Verein HBN e.V. ---> Klick
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick

kicker online: Fußball News

Heynckes: "Das ist etwas, was wir abstellen müssen" (Wed, 18 Oct 2017)
So sahen die Beteiligten die Spiele...
>> Mehr lesen

Stöger: "Wir werden nicht experimentieren" (Wed, 18 Oct 2017)
Der erste Sieg in der Europa League soll her: Für das Auswärtsspiel bei BATE Baryssau am Donnerstagabend (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) hat sich der 1. FC Köln viel vorgenommen. Cheftrainer Peter Stöger schloss am Mittwoch Veränderungen in seiner Startelf nicht aus. Zudem machte der Österreicher deutlich, sich Chancen gegen den weißrussischen Gegner auszurechnen.
>> Mehr lesen

"Die ersten Schritte" des FC Bayern (Wed, 18 Oct 2017)
Dem 5:0 in der Bundesliga gegen Freiburg folgte ein 3:0 gegen Celtic Glasgow in der Champions League: Der FC Bayern ist zurück in der Spur. Die Botschaft der zweiten 90 Minuten unter Rückkehrer Jupp Heynckes war diese: Die Selbstverständlichkeit ist zurück - allerdings gab es Anlass, dies einzuschränken.
>> Mehr lesen

FCB siegt bei Heynckes' CL-Rückkehr souverän (Wed, 18 Oct 2017)
Der FC Bayern feierte bei Jupp Heynckes' Rückkehr auf die internationale Bühne einen klaren Sieg gegen Celtic Glasgow, im Parallelspiel der Gruppe B hielt sich Tabellenführer PSG in Anderlecht schadlos. Auch Barcelona wurde gegen Olympiakos seiner Favoritenrolle gerecht, Vorjahressieger Juventus siegte mit Mühe gegen Sporting. Einen wilden Schlagabtausch lieferten sich der FC Chelsea und die Roma.
>> Mehr lesen

Origi: "Mein Lieblingswort ist 'Tor'" (Wed, 18 Oct 2017)
Stürmerblut fließt in seinen Adern. Wenn er auf dem Platz stehe, werde er vom Tor förmlich angezogen, sagt Divock Origi. Vorerst bis Saisonende ist der Belgier vom FC Liverpool ausgeliehen. In dieser Zeit will er in Wolfsburg möglichst viel erreichen.
>> Mehr lesen

Schulterverletzung: Donis fehlt VfB wochenlang (Wed, 18 Oct 2017)
Bittere Nachricht für den VfB Stuttgart: Anastasios Donis hat im Training am Mittwochnachmittag eine Schultereckgelenksprengung erlitten. Wie der VfB bekanntgab, fällt der Offensivspieler fünf bis sechs Wochen aus.
>> Mehr lesen

Bilder: Hummels per Kopf - Dzeko im zehnten Anlauf (Wed, 18 Oct 2017)
Die Bilder zu den Spielen...
>> Mehr lesen

Nagelsmann: "Müssen ist erdrückend" (Wed, 18 Oct 2017)
Julian Nagelsmann ist bekannt für seine taktischen Rochaden. Wenn sich der Coach der TSG Hoffenheim am Donnerstag so einfallsreich zeigt, wie die Organisatoren aus dem Klub, dann sollte es gegen Istanbul Basaksehir FK endlich mit dem ersten Sieg in der Europa League klappen.
>> Mehr lesen

Baum lobt Richter: "Er hat sich das erarbeitet" (Wed, 18 Oct 2017)
Der nächste, bitte: Mit Marco Richter gab ein weiteres Eigengewächs des FC Augsburg am Wochenende sein Bundesligadebüt. Der 19-Jährige hatte in der vergangenen Saison einen Torrekord in der Regionalliga Bayern aufgestellt - nun will er sich auch bei den Profis durchsetzen.
>> Mehr lesen

Geis: "Es war ein super Gefühl, aber..." (Wed, 18 Oct 2017)
Zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere gehörte Johannes Geis bei einem Champions-League-Spiel am Dienstag zum Kader. Mitspielen durfte der an den FC Sevilla ausgeliehene Mittelfeldstratege des FC Schalke gegen Spartak Moskau zwar nicht, getrübt wurde seine Laune aber vorwiegend vom Ergebnis (1:5). Gegenüber dem kicker sprach Geis von einem "super Gefühl", aber es wäre "noch schöner gewesen, wenn wir gewonnen hätten".
>> Mehr lesen

WM-Viertelfinale: Brasilien ist der DFB-Gegner (Wed, 18 Oct 2017)
Im letzten Achtelfinale der U-17-Weltmeisterschaft in Indien wird der Gegner der deutschen Mannschaft in der Runde der letzten Acht gesucht: Setzen die Brasilianer um Torjäger Lincoln ihren Lauf fort? Oder überrascht das Team aus Honduras den Favoriten?
>> Mehr lesen

Hertha in der Ukraine unter Druck - Ibisevic nur Joker (Wed, 18 Oct 2017)
Mit nur einem Zähler aus zwei Partien droht Hertha BSC wie auch den punktlosen Köln und Hoffenheim das frühe Aus in der Europa League. Kapitän Vedad Ibisevic wird gegen Sorja Luhansk in Lwiw nicht in der Anfangsformation stehen.
>> Mehr lesen

Bayern-Nachwuchs schenkt Celtic sechs Tore ein (Wed, 18 Oct 2017)
3. Spieltag der Youth League, dem Junioren-Pendant zur Champions League: Auch für den Nachwuchs des FC Bayern München wurde die Partie gegen Celtic Glasgow zu einem Wegweiser-Spiel. Die Münchner empfingen die Schotten mit einem Punkt Vorsprung - und fuhren ein 6:2 ein. Das Ergebnis fiel letzten Endes zu hoch aus, doch sei's drum. Fortan hat der Nachwuchs des FCB sieben Punkte auf dem Konto.
>> Mehr lesen

DFB belohnt Steinhaus mit zweitem Bundesliga-Einsatz (Wed, 18 Oct 2017)
Mit großer Spannung hatte ganz Fußball-Deutschland die erste Bundesliga-Partie unter der Leitung einer Frau erwartet: Am 3. Spieltag dieser Saison war es soweit, Bibiana Steinhaus trug sich beim Spiel Hertha BSC gegen Werder Bremen (1:1) in die Geschichtsbücher ein. Die 38-Jährige lieferte ein unaufgeregtes Debüt ab (kicker-Note 3,5) - das belohnt der DFB mit dem nächsten Einsatz.
>> Mehr lesen

"Wir konnten so manchem Kritiker den Mund stopfen" (Wed, 18 Oct 2017)
Ob als Stürmer, Achter oder Sechser - Kevin-Prince Boateng ist es in Windeseile gelungen, sich zu einem bedeutenden Stammspieler aufzuschwingen, der aus der ersten Elf kaum noch wegzudenken ist. Vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund stellte er sich am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz den Fragen der Medien und sprach über...
>> Mehr lesen

Plattes Planspiele für Düsseldorf (Wed, 18 Oct 2017)
Obwohl Darmstadts Partie gegen den 1. FC Nürnberg mit einer Enttäuschung endete (3:4), ist Felix Platte zuversichtlich für die bevorstehende Aufgabe in Düsseldorf. Ob Tobias Kempe und Sandro Sirigu mitreisen, entscheidet sich am Donnerstag.
>> Mehr lesen

Risse: "Torschütze des Jahres 2016" hofft auf 2017 (Wed, 18 Oct 2017)
Es sind die kleinen Fortschritte, an denen sie sich beim 1. FC Köln erfreuen, auch und vor allen Dingen deshalb, weil die großen Verbesserungen bislang ausgeblieben sind. Umso positiver wird in diesen Tagen die Nachricht aufgenommen, dass Marcel Risse nach seiner Meniskus-Operation wieder ins Training eingestiegen ist.
>> Mehr lesen

Funkel: "Darmstadt wird uns alles abverlangen" (Wed, 18 Oct 2017)
Fortuna Düsseldorf grüßt auch vor dem 11. Spieltag weiterhin von oben und hat auf den schärfsten Verfolger Kiel noch immer ein Drei-Punkte-Polster. Am Freitag kommt nun mit Darmstadt 98 ein harter Brocken in die Esprit-Arena, vier Tage später muss die Fortuna im DFB-Pokal das Niederrheinderby mit Borussia Mönchengladbach bestreiten. Trainer Friedhelm Funkel kündigt vor den schwierigen Aufgaben an: "Bei uns wird niemand geschont."
>> Mehr lesen

Herrlich: "Das ist schon ein richtungsweisendes Spiel" (Wed, 18 Oct 2017)
Fünf Punkte und sieben Tabellenplätze trennen derzeit Bayer 04 von der fünftplatzierten Borussia aus Mönchengladbach. Im direkten Duell am Samstag geht es für die Werkself darum, den Anschluss zu den anderen Europapokal-Aspiranten vorerst nicht komplett zu verlieren.
>> Mehr lesen

Stammplatz bedroht: Was Füllkrug nun Mut macht (Wed, 18 Oct 2017)
Ein Knackpunkt in Hannover ist die Treffsicherheit des Aufsteigers. Niclas Füllkrug konnte das Manko bislang nicht beheben. Nun gerät sein Platz im Team in Gefahr - ausgerechnet gegen Augsburg.
>> Mehr lesen

Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

2,7 Millionen+

Spielplan I. Halbserie, C/D-Mädchen (Kreisliga MSP-V., Mädchen)


06.10.11 (H)    17 Uhr        SG Demmin /RSV 08                      1:5
08.10.11 (H)    10 Uhr        1. FC Neubrandenburg                   0:1
13.10.11 (A)    16.15 Uhr   1. FC Neubrandenburg                   1:0
29.10.11 (A)    9.30 Uhr     SG Demmin / RSV 08                    1:10

08.11.11 (A)    17.30 Uhr   SG Mühlenwind Woldegk                5:1

04.12.11 (A)    12 Uhr        HKM  in Nbg.                             4. Platz

15.12.11          16.45 Uhr   Weihnachtsfeier / Bowling

07.01.12 (A)    9.30 Uhr     Hallen-Landesmeisterschaft   6. Platz

14.01.12 (H)    9 Uhr          Strelitzia-Cup, Strelitz-Halle   1. Platz

21.01.12 (A)    9 Uhr          Hallenturnier in Anklam (C/D)1. Platz

26.02.12 (A)    9 Uhr          Hallenturnier in Stavenhagen 4. Platz

29.03.12 (A)    16.15 Uhr   1. FC Neubrandenburg                 0:8

30.03.12 (H)                       Moskito-HallenCup

25.04.12 (H)   17 Uhr         1. FC Neubrandenburg                 3:3

09.05.12 (H)   17 Uhr         SG Demmin/RSV 08                      3:6

24.05.12 (A)   17 Uhr         SG Demmin/RSV 08                      1:4

02.06.12                             Saisonabschluss-Grillen

10.06.12 (A)   10 Uhr         KFV-Pokalturnier in Tutow       2. Platz

17.06.12 (A)   11 Uhr         Turnier in Perleberg

Rückblick: Saison 2010 / 2011

 

 

 

(28.06.) ESV Lok trumpft in Perleberg auf
NEUSTRELITZ (MW, Nordkurier). Zum Saisonabschluss folgten die C/D-Junioren-Fußballerinnen des ESV Lok
Neustrelitz einer Turniereinladung des SSV Einheit Perleberg zum Allianz-Girls-Cup. Sieben C-Juniorinnen-Teams aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern waren dabei.
Das Turnier war für die ESV-Mädel auch eine Standortbestimmung – diesmal ging es nicht wie üblich bei den  Punktekämpfen gegen die Mannschaften der Region aus Neubrandenburg,
Demmin und Stavenhagen. Während das erste Spiel gegen den SV Adler Berlin II unglücklich mit 0:2 verloren wurde, konnte man sich in den weiteren fünf Begegnungen steigern.
Es gab keine Niederlagen mehr. Einem 1:0-Erfolg über den ESV Wittenberge folgten ein klarer 3:0-Sieg gegen Perleberg, ein 1:1 gegen Schwarz-Weiß Bismark und ein 1:0 über  den TSV Havelberg. Im letzten Spiel gegen die Adler-Mädchen aus Berlin blieb es beim torlosen Unentschieden, was in der Endabrechnung Platz drei (11 Punkte) hinter den beiden Berliner Teams SV Adler II (16 Punkte) und SV Adler I (12) bedeutete. Vierter wurde Bismark
(9) vor Havelberg (7), Wittenberge (4) und Perleberg (0). Für den ESV Lok spielten Lisa Lüthge, Katharina Röse, Laura Gnefkow, Melanie Rietz, Lisa Dworatzek, Diana Böttcher, Michelle
Kundt, Franziska Eggert, Amelie Schröder, Annamaria Bufe (1 Tor), Susan Gottschalk (2) und Juliane Hänel (3).
Die Planungen des ESV Lok für die neue Saison sind bereits in vollem Gange. Erneut werden die Neustrelitzer mit einer C-Mädchen-Mannschaft am Spielbetrieb des Fußball-Großkreises
starten. Das Training wird Michél Zykatz übernehmen, der auch das Frauenteam betreut. Weiterhin beschloss die Fußballabteilung des Vereins, mit den jüngeren Mädchen, den  D/E-Juniorinnen, bei den Wettkämpfen der E-Jungen teilzunehmen. Hier soll weitere Spielpraxis gesammelt werden.
Die D/E-Mädchen bleiben in der Obhut von Trainerin Viki Hänel. Fußballinteressierte Mädchen
aller Altersklassen seien beim ESV Lok Neustrelitz herzlich willkommen, heißt es vom Verein.

Ergebnisse, Saison 2009/10:
10.09.2010   Fr. 1. FC Nbg. DI  - ESV Lok Neustrelitz C 2:1
11.09.2010   So.    RA Demmin - ESV Lok Neustrelitz D/E 6:1
16.09.2010  Do.  ESV Lok Ntz. C - RA Mecklenburg-Strelitz 9:2
18.09.2010   So.    Pokalturnier C-Mädchen in Stavenhagen verlegt
21.09.2010   Di.    1. FC Nbg. D/E - ESV Lok Neustrelitz D/E 7:0
24.09.2010   Fr.    ESV Lok Neustrelitz C - Greifswalder SV 04 2:5
02.10.2010   So.   Pokalturnier D/E - Mädchen in Waren  4.Platz
09.10.2010   So.  Kickers JuS - ESV Lok Neustrelitz C  verlegt
16.10.2010   So.  Pokalturnier C-Mädchen in Greifswald  3. Platz
30.10.2010   So. ESV Lok Neustrelitz D/E - SV Waren 09 1:5
09.04.2011   Sa.  ESV Lok Neustrelitz D/E - SpVgg. RSV 08 / Demminer SV (RA Demmin)  2:4
06.05.2011   Fr.  Pokalturnier C-Mädchen in Neubrandenburg  4. Platz
12.05.2011  Do.  ESV Lok Neustrelitz D/E - 1. FC Nbg. DI 0:5
14.05.2011  Sa.  Greifswalder SV 04 - ESV Lok Ntz. C 4:2
26.05.2011  Do.  ESV Lok C - Kickers JuS 1:16
06.06.2011  Mo.  ESV Lok C - 1. FC Neubrandenburg DI 0:3-Wertung.

(17.01.) Gastgeberinnen vom ESV Lok spielen passabel mit
Bei der 2. Auflage des Hallencups und beim 12. Strelitzia-Cup ist es in punkto Mädchen- und Frauenfußball ordentlich zur Sache gegangen.
NEUSTRELITZ (Nordkurier, MS). Zwei zweite Plätze bei den Mädchen und ein vierter Rang bei den Frauen sind am Sonnabend (15.01.) für die Fußballerinnen des ESV Lok Neustrelitz bei ihren Turnieren in der Strelitzhalle herausgesprungen.
Während am Vormittag die Juniorinnen des Vereins um den 2. ESV-Hallencup spielten, gingen am Nachmittag die Kreisoberliga-Damen von Coach Jens Landrock beim 12. Strelitzia-Cup an den Start.
„Alles hat wunderbar geklappt“, bilanzierte ESV-Trainer Markus Walter den 2. Hallencup, der in zwei Altersklassen gespielt wurde.
Bei den C/D-Juniorinnen waren insgesamt vier Mannschaften dabei, während die D/E-Kickerinnen mit fünf Teams auf dem Parkett wirbelten. Die parallel stattfindenden Turniere wurden im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt. Bei den größeren Mädchen setzte sich die Truppe vom Reuterstädter SV/Demmin mit sieben Punkten durch, gefolgt vom ESV Lok Neustrelitz. Die Kickerinnen von Markus Walter verloren das letzte Spiel gegen den Pelsiner SV mit 0:1 und mussten sich somit mit Rang zwei zufrieden geben. Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams aus Pelsin (3.) und Neubrandenburg (4.).
Den Titel der besten Spielerin bekam Lea Krüger vom Pelsiner SV verliehen. Nathalie Wolter (Reuterstädter SV/Demmin) wurde zur besten Keeperin gewählt.
Die Plätze zwei und vier belegten dagegen die ESV-Lok-Mannschaften – beim Sieg des SV Waren 09 – bei den D/E-Juniorinnen. Am Ende hatte die erste Vertretung fünf Punkte auf dem Konto, während sich die „Zweite“ mit drei Punkten zufrieden geben musste. Zudem wurde Lisa Dworatzek (ESV I) als beste Torhüterin ausgezeichnet.
Am Nachmittag gingen dann sechs Teams auf die Jagd nach dem 12. Strelitzia-Cup. Den sicherte sich nach 15 Turnierspielen ungeschlagen die Mannschaft vom 1. FC Neubrandenburg.
Die Neustrelitzerinnen, die die ersten drei Partien verloren, konnten durch zwei Siege zum Ende noch auf den vierten Platz kommen. Dabei mussten die Kreisoberliga-Damen gleich zu Beginn
gegen Titelverteidiger Neubrandenburg ran und verloren die Partie klar mit 0:3. Auch gegen den VfB Gramzow (0:1) und Teterow (2:3) mussten die ESV-Kickerinnen Niederlagen einstecken. Danach war aber der Kampfgeist der Gastgeberinnen geweckt, und durch zwei Siege gegen den Pelsiner SV (4:2) und zum Abschluss gegen den SV Waren 09 (2:1) landeten die Kreisstädterinnen auf Platz vier.

(13.12.) C-Juniorinnen vom ESV Lok punktgleich mit Titel-Gewinner
Kickers JuS (C-Juniorinnen), die SG Reuterstädter FV-Demmin (D-Juniorinnen) und der 1. FC Neubrandenburg 04 (E-Juniorinnen) sind die Hallenmeister in ihren Altersklassen des Kreisfußballverbandes.
Unter drei Mannschaften in Neubrandenburg gewann bei den C-Mädchen Kickers JuS nur wegen der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen ESV Lok Neustrelitz den Titel. Auf verlorenem Posten stand als drittes Team der Greifswalder SV 04. Beste Torfrau war die Neustrelitzerin Lisa Lüthge. Gemeinsam mit jeweils fünf Treffern holten sich Lisa Henkel (Kickers) und Juliane Hänel (Lok) die Torjägerkrone.
Spannung pur gab es bis zur letzten Sekunde bei den D-Juniorinnen. Über Meisterschaft und Medaillen entschied hier ebenfalls das Torverhältnis. Glücklicher Titelträger war die Spielgemeinschaft Reuterstädter FV-Demmin (plus 5 Tore) vor dem FCN (plus 2) und dem SV Waren 09 (plus 1), die alle sechs Punkte auf ihren Konten hatten. Teuer verkauft hat sich als vierte Vertretung der ESV Lok Neustrelitz, kam gegen starke Konkurrenz aber nicht über Platz vier hinaus.
Die Fahnen für den 1. FCN 04 hielten bei den E-Juniorinnen die Schützlinge von Trainerin Antje Wagner hoch. Diese hatten mit der Kombination Waren/Neustrelitz nur ein Team aus dem Weg zu räumen – man musste allerdings drei Mal gegeneinander spielen. Zwei knappe Siege (1:0, 2:1) und ein Remis (1:1) brachten den Titel. Die Auszeichnung als beste Spielerin erhielt Michelle Kundt (Neustrelitz). Der 1. FCN stellte mit die Amy Terborgh die beste Torhüterin und mit Lina Jubel auch die erfolgreichste Angreiferin (3).
(Nordkurier, 13.12.2010, ebe)

(29.09.) ESV Lok Neustrelitz - Greifswalder SV 04 2:5 (0:1): Die C-Mädchenmannschaft konnte eine 2:0-Führung nicht behaupten. Nach den beiden Führungstreffern durch Juliane Hänel verloren sie im zweiten Spielabschnitt den Faden, konnten die Druckphase der Greifswalderinnen nicht überstehen und mussten so schnell den Anschlusstreffer kassieren. Nun erspielten sich die Gäste Chance um Chance und ihre Aufholjagd wurde dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende mit einem deutlichen 5:2-Sieg belohnt.
Es spielten: Lisa Lüthge, Verena Mühlig, Isabel Nathalie Werner, Diana Böttcher, Melanie Rietz, Susan Gottschalk, Juliane Hänel, Katharina Röse, Amelie Schröder und Jasmin Renz.

(16.09.) ESV-Fußballmädchen testen Regionalauswahl Mecklenburg-Strelitz
 
Die neuformierte Regionalauswahl Mecklenburg-Strelitz der D-Juniorinnen traf sich am vergangenen Donnerstag im Neustrelitzer Harbigstadion zu einem ersten Vorbereitungsspiel. Zwar mussten die teils zwei und drei Jahre jüngeren Kickerdamen in ihrem ersten Vergleich gegen das C/D-Mädchenteam des ESV Lok noch etwas Lehrgeld zahlen, aber die ersten spielerischen Ansätze waren vielversprechend. In der Punktspielrunde des Kreisfußballverbandes treffen die Mädchen aus Neustrelitz, Wesenberg und Blankensee auf den 1. FC Neubrandenburg 04, SV Waren 09 und der Regionalauswahl Demmin.
Nach einem klaren 7:1-Halbzeitstand für die ESV-Spielerinnen konnte die Auswahl im zweiten Spielabschnitt das Spiel offener gestalten. Siebenfache Torschützin beim 9:2-Endstand für die ESV-Mädchen war Juliane Hänel. Weiter trafen Isabel Nathalie Werner, Amelie Schröder für den ESV sowie Charlotte Taufmann und Verena Mühlig für die Auswahlmannschaft.
Aufgebot ESV Lok C/D-Juniorinnen: Lisa Dworatzek (im Tor), Isabel Werner, Katharina Röse, Diana Böttcher, Amelie Schröder, Vicky Wagner, Juliane Hänel.
Auswahl Mecklenburg-Strelitz: Lisa Lüthge (im Tor, ESV Lok), Franziska Bessen (Fortuna Blankensee), Verena Mühlig, Jasmin Renz, Michelle Kundt, Melanie Rietz (alle ESV Lok), Charlotte Taufmann, Julia Hartung (beide Union Wesenberg).

(14.09.) Die C-Mädchenmannschaft unterlag in ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison knapp mit 1:2-Toren bei den favorisierten Kickerinnen des 1. FC Neubrandenburg. Nach einem schnellen 0:2-Rückstand gelang Juliane Hänel im zweiten Spielabschnitt mit einem "Sonntagsschuss" der 1:2-Endstand. Viele weitere gute Torchancen konnten leider nicht genutzt werden. ESV-Mädchen spielten mit: Lisa Lüthge (im Tor), Isabel Nathalie Werner, Diana Böttcher, Katharina Röse, Amelie Schröder, Melanie Rietz, Vicky Wagner, Susan Gottschalk, Jasmin Renz und Juliane Hänel.
Das Spiel der D-Mädchen gegen die Regionalauswahl Demmin wurde verlegt.




Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.