Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
HBN aktuell: Lastprobefahrten auf der Hafenbahn

Am 03.12.2017 fanden Lastprobefahrten mit der Dampflok 51 8177 der Dampflokfreunde Berlin (DLFB) statt. Die Lok befindet sich zur HU im Netinera-Werk Neustrelitz, wo die Dampflokfreunde selbst mit Hand anlegen bei den HU-Arbeiten. Nach positivem Abschluss von Kesselproben und Laufwerksreparaturen wurde ein geeignetes Gleis für Lastprobe-fahrten gesucht. Für solcherart Nutzungen von Schieneninfrastruktur eignet sich natürlich das Hafenbahngleis in Neustrelitz sehr gut: geeignete Länge bei nicht zu erwartenden Behinderungen anderen Bahnbetriebes! ....

Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
2016: Verein HBN e.V. ---> Klick
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 1-----> Klick Bild
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 2 -----> Klick Bild
Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

Nach 44 Jahren Empor doch noch unterlegen....

September 2012: Nach 44 Jahren trafen sich die ehemaligen Knabenmannschaften von Empor (TSG Neustrelitz) und Lok zum freundschaftlichen "Revanche"-Kick auf dem Kunstrasen des Harbigstadion. (Foto: Matthias Schütt)

Die Strelitzer Zeitung (Nordkurier), Autor: Matthias Schütt, berichtete am 17. September 2012 über das Fußballspiel der besonderen Art:

 

"... 1968 trafen sie zum letzten Mal aufeinander, nun wurde endlich wieder gekickt: Zwei frühere Knabenmannschaften wollten es jetzt noch einmal wissen.
Zu einem Fußballspiel der besonderen Art kam es am vergangenen Wochenende im Neustrelitzer Harbigstadion. Die ehemaligen Knaben-Mannschaften von Empor Neustrelitz (heute TSG Neustrelitz) und dem ESV Lok Neustrelitz aus den 1960er Jahren trafen aufeinander.
Dabei kam es weniger auf das Ergebnis an. Der Spaß und das Wiedersehen nach zahlreichen Jahren standen im Vordergrund. Joachim Kittendorf auf Empor-Seite, heute Trainer beim FSV Mirow/Rechlin, und Karl-Heinz Schliemok für den ESV Lok hatten das Spiel organisiert. „Bei einem Treffen ist die Idee zu diesem Kick entstanden“, erzählten die Organisatoren. Am Ende setzten sich die Kicker von Empor Neustrelitz mit 4:2 durch.
Vor dem Spiel hatte ESV-Kicker Reinhard Weidebach noch auf einen anderen Ausgang gesetzt. „Wie immer werden wir gegen Empor gewinnen“, scherzte Weidebach. Denn das letzte Spiel im Jahr 1968 konnten die ESV-Kicker damals klar mit 8:0 gewinnen und sicherten sich so den Bezirksmeistertitel. Auch die Spieler auf der Auswechselbank sparten nicht mit Kommentaren zum Spielgeschehen. Begleitet wurde die Partie auf dem Neustrelitzer Kunstrasenplatz von den zahlreichen Familien der Spieler, die die „Fußball-Oldies“ lautstark anfeuerten. Geleitet wurde das Match von Jürgen Lorenz, dem damaligen Trainer der Empor-Mannschaft.
Mittlerweile sind die Kicker quer über die gesamte Bundesrepublik verstreut, nahmen das Spiel aber zum Anlass, der Heimat mal wieder einen Besuch abzustatten. Nochmal wollen die Fußballer nicht so lange warten, um sich wiederzusehen.
"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.