Verein Hafenbahn Neustrelitz e.V. --> Klick Bild
HBN aktuell: Lastprobefahrten auf der Hafenbahn

Am 03.12.2017 fanden Lastprobefahrten mit der Dampflok 51 8177 der Dampflokfreunde Berlin (DLFB) statt. Die Lok befindet sich zur HU im Netinera-Werk Neustrelitz, wo die Dampflokfreunde selbst mit Hand anlegen bei den HU-Arbeiten. Nach positivem Abschluss von Kesselproben und Laufwerksreparaturen wurde ein geeignetes Gleis für Lastprobe-fahrten gesucht. Für solcherart Nutzungen von Schieneninfrastruktur eignet sich natürlich das Hafenbahngleis in Neustrelitz sehr gut: geeignete Länge bei nicht zu erwartenden Behinderungen anderen Bahnbetriebes! ....

Verein HBN e.V. Aktuell ------> Klick Bild
2016: Verein HBN e.V. ---> Klick
Hafenbahn Neustrelitz - Entstehung und Entwicklung ---> Klick
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 1-----> Klick Bild
GALERIE 90 Jahre Hafenbahn Teil 2 -----> Klick Bild
Hafen - Schiff - Eisenbahn .....Alles zu erleben beim "Ansommern 2016"

Zugriffe seit Oktober 2011

November, 28.:

15. Strelitzia-Cup der Frauen am 11. Januar 2014 mit 1.FC Neubrandenburg 04 B-Juniorinnen (Cup-Verteidiger), TSV 1814 Friedland, Kickers Jus, VfB Gramzow, SV Teterow 90, Pelsiner SV.

....

 

(August 2013) Abt-Sitzung am 29.09.: Die Funktion der Abteilungsleiterin hat Viki Hänel zum 05.08. abgegeben. Sie nahm ein Angebot als Trainerin der B-Juniorinnen der TSG Neustrelitz an. Markus Walter übernimmt bis zur Neuwahl vertretungsweise ihre Aufgaben.

 

(14.06.) Leider wird die Mädchen-Mannschaft in der kommenden Spielsaison nicht für den ESV Lok in der Verbandsliga der B-Juniorinnen starten. Die Mannschaft wurde abgeworben, um bei einem anderen Verein in der Stadt zu starten. Schade: Ein herber Rückschlag für den Mädchen- und Frauenfußball in Neustrelitz. Die vierjährige Aufbauarbeit beim ESV Lok wurde somit zunichte gemacht.


Wünschen wir den Mädchen viel Erfolg in ihrer weiteren sportlichen Entwicklung !!!

(Mai 2013) Die C-Juniorinnen sind am 16. Juni zum Turnier (Kunstrasen) in Perleberg eingeladen. Dieses Sportereignis bildet dann auch den Abschluss der Spielsaison 2012/13.

Auch die Planungen für die kommende Spielsaison 2013/14 sind angelaufen. Zur weiteren Förderung und Entwicklung des Frauen- und Mädchenfußball ist geplant, ab der Saison 13/14 mit einer B-Juniorinnenmannschaft in der Verbandsliga auf Landesebene zu starten. Hierzu laufen derzeit Personalgespräche zur Gewinnung eines qualifizierten Trainers. 


Die Strelitzer Zeitung berichtete am 12.03. vom Derby ESV Lok - Victoria::
NK_60_20130312_SZS_HP_14_01.pdf
PDF-Dokument [256.1 KB]
ERGO-VICTORIA-CUP gewonnen: Im spannendem Finale den SV Hanse Nbg. mit 2:0 bezwungen

(17.02.) Vorbereitungsspiel auf II. HS: Der ESV siegt bei müdem Winterkick gegen Groß Quassow I mit 5:1. Selten war dies ein Spiel für Fussballbegeisterte, das Spiel war überwiegend geprägt von Fehlpässen. ---> weiterlesen KLICK Bild

(09.02.) 2. Platz beim Hanse-Cup: Im Halbfinale setzten sich die Neustrelitzer mit 2:1 gegen den Gastgeber Hanse NB durch und verloren im Finale, wie auch schon in der Gruppenphase gegen die Neuenkirchener. Doch aus dem Pokal zum Vize, wurde gleich ein Pokalreigen, denn Kapitän Peucker holte sich den Titel zum besten Spieler. Toni Lichterfeld durfte sich bester Torschütze an diesem Tag nennen und sicherte sich somit ebenfalls einen der Pokale bei einem sehr guten Turnier !

(29.12.) ESV Lok wiederholt Heimsieg beim 3. ERGO Victoria Cup!
Zum dritten Mal lud der ESV Lok zum ERGO Victoria Cup in die Strelitzhalle und zum zweiten Mal blieb der begehrte Wanderpokal in der Residenzstadt.

02. März 2013: 4. ESV-Hallen-Cup der C/D-Mädchen: 14. Strelitzia-Cup der Frauen

Mit Platz vier mussten sich die ESV-Kickerinnen in der Altersklasse C beim 4. Mädchencup in der Strelitzhalle begnügen. FOTO: Matthias Schütt

Der Nordkurier (Strelitzer Zeitung, Autor: Matthias Schütt) berichtete am 05.03.:

Einen Tag lang hat sich beim ESV Lok Neustrelitz alles um den Mädchen- und Frauenfußball gedreht – drei Turniere unterm Dach der Strelitzhalle.
Neustrelitz.Einen ganzen Tag Mädchen- und Frauenfußball gab es zuletzt in der Strelitzhalle zu sehen. Drei Hallenturniere veranstaltete der ESV Lok Neustrelitz. Zunächst gingen die C- und die D/E-Juniorinnen beim 4. Mädchencup an den Start, ehe der 14. Strelitzia-Cup der Frauen stattfand. „Wir haben gute und spannende Turniere den Tag über gesehen“, sagte Gerd Runge vom Gastgeber ESV Lok Neustrelitz.
Zunächst spielten die C-Juniorinnen ihren Turniersieger aus. Acht Mannschaften kämpften in zwei Staffeln um die zwei Finalplätze. In der Staffel A setzte sich der SG Demmin/RSV 08 mit einem Sieg und zwei Remis ungeschlagen durch. Das Finalticket in der Gruppe B sicherte sich die Truppe aus Perleberg mit drei Siegen aus drei Partien. Das Endspiel gewann dann die SG souverän mit 3:0. Durch eine 0:1-Pleite im Spiel um Platz drei musste sich Gastgeber ESV Lok Neustrelitz mit Rang vier begnügen.
Als beste Keeperin wurde Freya Rudolph (Pelsiner SV) geehrt. Den Titel der besten Spielerin gewann Annabell Silzer aus Neubrandenburg.
Endergebnis 4. Mädchencup Altersklasse C: 1. SG Demmin/RSV 08, 2. Einheit Perleberg, 3. Pelsiner SV, 4. ESV Lok Neustrelitz, 5. 1. FC Neubrandenburg 04, 6. Greifswalder SV 04, 7. HSV Fortuna Friedersdorf/Gussow, 8. BSV Krusenfelde.
Parallel dazu spielten drei Teams im Altersbereich D/E gegeneinander. Neben Gastgeber ESV Lok Neustrelitz „Soccergirls“ traten die Mannschaften vom Greifswalder SV 04 und Pelsiner SV an. Im Modus „jeder gegen jeden“ mit Hin- und Rückrunde wurde gespielt. Da alle sechs Turnierpartien torlos endeten, musste die Entscheidung im Sieben-Meter-Schießen erfolgen. Mit den meisten Toren sicherte sich die Truppe aus Greifswald den Sieg. Beste Torhüterin des Turniers war Laura Melms (Greifswalder SV 04), beste Spielerin Clara Mielke aus Pelsin.
Endergebnis 4. Mädchencup Altersklasse D/E: 1. Greifswalder SV 04, 2. Pelsiner SV,
3. ESV Lok Neustrelitz.
Danach spielten fünf Damen-Teams um den 14. Strelitzia-Cup. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen wurden die Gastgeberinnen vom ESV Lok Neustrelitz Dritte. Mit elf Treffern holte Rabea Weglowski aus Neubrandenburg den Titel der besten Torschützin.
Endergebnis 14. Strelitzia- Cup: 1. 1. FC Neubranden-
burg 04 B-Jugend, 2. VfB Gramzow, 3. ESV Lok Neustrelitz, 4. Pelsiner SV I, 5. Pelsiner SV II.
Zur 15. Auflage des Turniers im Jahr 2014 wollen die ESV-Verantwortlichen dann wieder mehr Teams präsentieren.


Mit Spaß dabei: Die jungen Fußballerinnen der ESV Lok Neustrelitz, die „Soccergirls“, mit ihren beiden Trainerinnen Viki Hänel (links) und Adina Kloss (rechts). FOTO: Matthias Schütt

„Soccergirls“ haben viel vor

 

Beim ESV Lok Neustrelitz gibt es seit Kurzem ein Mädchen-Fußball-Team für die Altersklasse D/E. In der kommenden Saison will die Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen.

Neustrelitz.Sie kicken schon wie die Großen und jubeln wie Weltmeisterinnen: Die Nachwuchs-Fußballerinnen des ESV Lok Neustrelitz, die sich „Soccergirls“ nennen. In der Altersklasse D/E (ab Jahrgang 2000) hat sich im Dezember 2012 eine neue Mannschaft beim ESV gegründet. Die Truppe, die derzeit aus zehn Spielerinnen besteht, wird von Fußball-Abteilungsleiterin Viki Hänel und Adina Kloss trainiert.
Mit Eifer und Elan sind die beiden Trainerinnen und ihre Schützlinge dabei. „Mit unserem Turniersieg in Greifswald hatten wir einen super Start, den Mädchen macht es viel Spaß“, berichtet Adina Kloss am Rande des Trainings. Unterstützt wird das Duo vom Ehemann von Adina Kloss, Alexander Kloss, der mit seinem Betrieb MST-Grafikdesign-Neustrelitz auch Sponsor der Mannschaft ist.
Da scheint sich ein gutes Trio für den ESV Lok gefunden zu haben, der bereits eine Mädchen-Mannschaft in der Altersklasse C hat und eine Damen-Truppe, die in der Kreisliga Ostuckermark (Brandenburg) spielt. „Mit diesen drei Mannschaften sind wir im Frauen- und Mädchenbereich gut aufgestellt“, sagt Abteilungsleiterin Viki Hänel.
Seit Dezember vergangenen Jahres trainieren die „Soccergirls“ zwei Mal pro Woche und nahmen schon an einigen Hallenturnieren und Freundschaftsspielen teil. Heute steht ein Hallenturnier beim Pelsiner SV auf dem Programm.
Ein besonderer Tag ist für Spielerinnen und Trainerinnen der 2. März. Dann tritt man in Neustrelitz beim
4. Mädchencup des ESV an und darf sich erstmals vor heimischen Publikum in der Strelitzhalle präsentieren. „Da freuen wir uns schon sehr drauf“, so Adina Kloss.
Trotz des guten Zulaufs würden sich die beiden Trainerinnen über weitere Spielerinnen freuen. Jeweils montags ab 15.30 Uhr und mittwochs ab 17 Uhr trainiert die ESV-Mannschaft in der Strelitzhalle.
Ab der Spielzeit 2013/2014 wollen die „Soccergirls“ dann auch im Spielbetrieb des Kreisfußballverbandes (KFV) Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern mitkicken und sich mit anderen Teams auf Kreisniveau messen.

 

Quelle: Strelitzer Zeitung, Nordkurier vom 23.03.2013, Autor und Foto: Matthias Schütt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Lok Neustrelitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.